Start > THR-AKTUELL > Tagebuch > 2019 > 07 > Studienfahrt nach Paris

Studienfahrt nach Paris

17. Juli 2019

Vom 06. - 09.05.2019 fand die Studienfahrt nach Paris statt. Die Französischschüler/-innen der Klassen 8abc wurden von Frau Zeller und Frau Niehues-Strickling begleitet.

2019paris3.jpg

Am Montag trafen wir uns um 05:40 Uhr an der S-Bahn in Gärtringen, um gemeinsam zum Stuttgarter Hauptbahnhof zu fahren. Dort wartete schon der Hochgeschwindigkeitszug TGV, der uns nach Paris bringen würde, auf uns. Nach einigen Stunden Fahrt kamen wir an. Wir starteten unseren Parisaufenthalt mit einem Besuch des Triumphbogens. 2019paris2.jpg

Von hier sahen wir den Eiffelturm das erste Mal und darum wurde viel fotografiert und gefilmt. Nach den 284 Stufen des Triumphbogens und einem kleinen Bummel auf den Champs-Élysées wollten wir nun endlich das Wahrzeichen Paris bezwingen. Natürlich wollte jeder von uns einmal ganz nach oben, wo wir, trotz des anstrengenden Aufstiegs und des bewölkten Himmels, die Aussicht auf Paris genießen konnten. Danach taten unsere Füße weh und als wir abends in unserem Hotel waren, fielen wir müde in unsere Betten.  

2019paris1.jpg                                                                                                 

Am nächsten Tag besuchten wir den Jardin de Plantes, der einen Park sowie einen kleinen Zoo beinhaltete. Dort bekamen wir einige Aufgaben, wie z.B. die französischen Namen der Tiere herauszufinden. Gegen Mittag hatten wir eine Stadtführung bei Geraldine, die sehr gut Deutsch sprach, sodass es keine Verständigungsprobleme gab.  Während der Führung kamen wir auch an Notre Dame vorbei, die eine Woche vor unserem Besuch gebrannt hatte. Das war auch der Grund, warum wir die Kathedrale nicht besichtigen konnten. Als Nächstes gingen wir zum Centre Pompidou und ließen den Abend beim gemütlichen Abendessen ausklingen.  2019paris6.jpg                      

Der Mittwoch startete mit einem dichten Vorhang aus Regen. Wir hüllten uns in Regenjacken und spannten unsere Schirme auf. So liefen wir zur Metrostation, wo schon die nächste Überraschung wartete. Eine volle Metro nach der anderen fuhr vorbei, bis wir schließlich mutig einstiegen. Wie durch ein Wunder ging niemand verloren und wir kamen wohlbehalten an unserem Ziel an: einem Museum von Louis Vuitton. Auch hier bekamen wir einige Aufgaben, die wir lösen sollten. Nach dem Besuch hatten wir uns bereits Hoffnungen gemacht, dass der Regen inzwischen aufgehört habe, aber dem war leider nicht so. Zum Glück fiel die geplante Bootsfahrt trotzdem nicht wortwörtlich ins Wasser. Unser Boot hatte schließlich ein zweites Deck, das überdacht war und so waren wir vor Regen geschützt. Später gingen wir ins Hard Rock Café, aßen dort zu Abend und viele von uns kauften sich dort noch ein T-Shirt oder einen Pulli.

2019paris11.jpg

2019paris13.jpg

Am letzten Tag unseres Aufenthaltes besuchten wir das Collège Eugène Delacroix, wo wir sogar eine Unterrichtsstunde miterleben durften! Danach besichtigten wir Sacré-Cœur und den Stadtteil Montmartre, wo viele Maler auf dem Place du Tertre die zahlreichen Touristen malten. Einige von uns kauften noch einige Souvenirs ein und dann war es auch schon Zeit, Paris ‚au revoir‘ zu sagen. Um 22:00 Uhr kamen wir nach einigen aufregenden Tagen in Gärtringen an.

2019paris14.jpg

Obwohl uns nach jedem Tag die Füße wehtaten und wir todmüde waren, kann vermutlich keiner von uns behaupten, dass wir keinen Spaß an dem Ausflug hatten. Es waren viele tolle Erfahrungen, die wir in diesen vier Tagen sammeln durften und wir hatten es tatsächlich geschafft, dass keiner von uns verloren ging. Darüber waren wir (und vermutlich auch unsere Lehrerinnen) sehr froh. ;-)

(Tanja S. 8c)



Schlagworte:
Kategorie: