Liebe Schulgemeinschaft,

über einen persönlichen Kontakt sind wir aufmerksam geworden auf eine Schule, die in dem Hochwasserkatastrophengebiet um den Fluss Ahr völlig zerstört wurde.

Die Don-Bosco-Schule in Ahrweiler ist eine Schule mit den Förderschwerpunkten Lernen und Sprache und beherbergt 200 Schülerinnen und Schüler, die aus einem sehr großen Einzugsgebiet an die Schule kommen.

Wir haben eine Kollegin aus der Schule erreichen können und sie hat folgenden „Hilferuf“ geschickt, den ich hier in Auszügen wiedergebe:

„Unsere Förderschule zählt leider zu den am schwersten von der Katastrophe betroffenen Schulen. Ob und wann und wie sie wieder genutzt werden kann, das weiß zum jetzigen Zeitpunkt noch niemand. Sie darf auch noch nicht ……. betreten werden… Was mich heute umtreibt, ist die Sorge um die Schüler und Schülerinnen unserer Schule. Was früher nur eine elend lange Taxifahrt zur Schule bedeutete, wenn man in Antweiler, Schuld, Ahrbrück, Insul etc. wohnte, ansonsten aber eher idyllisch ländlich schien, seid Mittwoch, dem 14. Juli sind diese Orte ins traurige Zentrum der Katastrophe gerückt. Oh wie froh waren wir alle, als am 15. März die Zeit des Distanzunterrichts vorbei war! Wie oft habe ich den Satz gesagt „…das hättest du auch nie gedacht, mal wieder sooo froh zu sein in der Schule zu sitzen.“ Aber so war es. Wir alle waren so froh wieder gemeinsam lernen zu können. Hört sich pathetisch an, war aber so! In echt, wie ein Schüler von mir an dieser Stelle sagen würde. Unsere Schule ist für die meisten unserer Schüler eben auch Heimat.

Unsere Schule hat einen kleinen Förderverein, der um jeden Euro froh ist, um die Folgen der Katastrophe für unsere Schule und deren Schülerinnen und Schüler ein wenig abzumildern. Wir freuen uns über jede, auch noch so kleine Spende.

Hier die Daten dazu:

 Förderverein der Don-Bosco-Schule e.V.

IBAN: DE70 5775 1310 0003 0109 31

 BIC:  MALADE51AHR

 Verwendung: Spende Hochwasseropfer

Im Moment weiß niemand, wie es mit der Schule vor Ort weitergeht, fest steht allerdings, dass die Schulgemeinschaft Don-Bosco-Schule bestehen bleibt, so formuliert es der Förderverein der Don-Bosco-Schule selber.

Ich durfte sehr gerührt erleben, wie schnell sich die Schulgemeinschaft der Theodor-Heuss-Realschule entschlossen hat, anzupacken und zu helfen. Unser Förderverein, unsere Elternbeiratsvorsitzende, die Kolleginnen und Kollegen und auch unsere Schülerinnen und Schüler haben spontan die erste Spendensammelaktion für heute organisiert und wir möchten gerne, diese Schule auch im kommenden Schuljahr unterstützen.

Es ist wichtig, dass wir immer wieder zeigen, ihr seid nicht vergessen, auch wenn die ersten Spenden eingegangen sind. Diese verheerende Katastrophe hat für uns hier ein Gesicht bekommen und ich bin so dankbar, dass wir hier alle miteinander helfen und uns solidarisch zeigen mit denen, die nach der Pandemie nun auch das noch stemmen müssen.

Von ganzem Herzen Dank und

Herzliche Grüße

Brigitte Dammenhain 

Die Don Bosco Schule in Bad Neuenahr – Ahrweiler