Theaterfinale zum Schuljahresende 2022 mit fünf Miniszenen zum Zeitgeschehen. 

Die Theater-AG der Theodor-Heuss-Realschule in Gärtringen presents: 

Talk nach „11“ 

Jeweils in der zweiten großen Pause auf der Freitreppe am Schuleingang um 11 Uhr werden die Miniszenen anmoderiert und aufgeführt. Dauer, ca.10-15 Minuten 

Der Roman, „Die Welle“, von Morton Rue*, gab die Anregung zu unseren Miniszenen. Da es darin um die Frage der Manipulation eines ganzen Volkes geht, ergaben sich für uns rasch aktuelle Bezüge. 

Was bedeutet uns die Demokratie, wie wichtig ist uns eine freie Meinungsäußerung und ein selbstbestimmtes Leben? Diese Fragen sind uns für unsere Zukunft sehr wichtig und wir wollen dies durch unsere szenischen Interpretationen darstellen. 

 

*Der Roman „Die Welle“ basiert auf dem Experiment „The Third Wave“, das 1967 an einer High School in Kalifornien von dem Geschichtslehrer Ron Jones durchgeführt wurde. Dabei handelt es sich um einen Unterrichtsversuch, der zu weit geht. 

Die Schüler von Ron Jones sind davon überzeugt, dass die Etablierung eines totalitären Regimes und eine Manipulation der Massen, wie während des Holocausts, nicht mehr möglich sein werden. ER will sie davon überzeugen, dass dies möglich ist. 

talk nach 11