Regeln für unsere Videokonferenzen in Teams

Wie in der Schule und im Unterricht braucht es auch bei MS Teams so etwas wie Klassen- und Schulregeln, damit die Rechte jedes Einzelnen geschützt sind und wir gut und verlässlich zusammenarbeiten können.

Wir haben hier wichtige Regeln zusammengefasst:

  1. Bei MS Teams gelten dieselben Regeln wie in der Schule.

Respekt und Höflichkeit.

Unterstützung und Hilfsbereitschaft.

Verantwortung miteinander und füreinander.

Jeder handelt so, wie er selbst behandelt werden möchte!

  1. MS Teams ist nur für den schulischen Gebrauch und Austausch.

Fachlicher Austausch, ja! Sich miteinander in der Klasse unterhalten, ja!

Sich über MS Teams zu privaten Zwecken treffen, nein! Sich zum Online-Spielen treffen, nein! …

  1. Achte darauf, dass Deine Sprache besonders verständlich und freundlich ist!

Digitale Kommunikation hat keine Körpersprache. Das macht sie manchmal missverständlich!

Wir begrüßen uns. Wir bedanken uns. Wir fragen nach.  Wir verabschieden uns.

  1. Auf MS Teams wird miteinander und nicht übereinander geredet.

Anstößige Sprache, Beleidigungen, Hate – Speech und Ausdrücke sind strikt verboten!

  1. Erst denken und fragen, dann handeln!

Was einmal digital gesagt, gepostet oder verschickt ist, kann nicht rückgängig gemacht werden!

  1. Nimm keine Veränderungen in den Einstellungen in MS Teams vor, wenn Du Dir unsicher bist.

Frage dann zuerst bei einem Erwachsenen oder deinen Lehrern nach.

Tipps:

  1. Tipp 1: Begrenze deine Zeit in MS Teams! Vereinbare zuhause klare Nutzungszeiten und -regeln.

Auch MS Teams hat Ruhe- und Schlafenszeiten!

Faustregel: Zeit in MS Teams = Zeit an der frischen Luft = Zeit mit der Familie

  1. Tipp 2: Achte auch auf Deine eigene Privatsphäre. Lade keine privaten Bilder, Videos oder Inhalte hoch, die andere nicht sehen sollen. Achte bei Videokonferenzen auf Deine Kleidung, Dein Aussehen und Deinen Hintergrund oder schalte die Kamera einfach ab, wenn Du magst.

Erinnert Euch an diese Regeln und helft Euch gegenseitig sie einzuhalten.

Zuwiderhandlungen können dazu führen, dass wir Deinen Zugang sperren!

          Ein respektvoller Umgang gilt auch im virtuellen Klassenzimmer. Beleidigungen oder Diskriminierungen sind wie im realen Klassenzimmer unangebracht.

Videokonferenzen sind zu einem wichtigen Bestandteil unserer Zusammenarbeit geworden. Damit wir alle in einem ungestörten und geschützten Rahmen an der Videokonferenz teilnehmen können, sind bestimmte Regeln wichtig.

Verhaltensregeln

  1. Videokonferenzen sind „verpflichtender Unterricht“ für alle, die bei Teams sind.

Es sei denn, dein Lehrer hat die Konferenz als „freiwillig“ oder „nicht verpflichtend“ angesetzt.

Es kann vorkommen, dass du an einer Konferenz nicht teilnehmen kannst. Wenn du am Termin kein Gerät hast, lass dich schon vorher von deinen Eltern per Mail bei der Lehrkraft entschuldigen. Informiere bei kurzfristigen technischen Problemen oder Vorkommnissen in jedem Fall deinen Lehrer per Mail oder Chat.

  1. Wir sind pünktlich.
  2. Wir befolgen die Ansagen der Lehrkräfte.
  3. Wir gehen in der Konferenz respektvoll und höflich miteinander um.
  4. Wir machen keine Audio- oder Video-Mitschnitte.

Dies verletzt die Persönlichkeitsrechte der anderen und stellt einen Verstoß dar, der schulisch geahndet wird und sogar strafrechtlich verfolgt werden kann.

Vor der Konferenz

  1. Richte deinen Arbeitsplatz und dein Gerät rechtzeitig vor der Konferenz ein: Schreibzeug, Unterrichtsmaterialien, Akku, …
  2. Arbeite an einem Ort, an dem du alleine und ungestört von Eltern, Geschwistern, … bist.

Achte auf deine Privatsphäre und die der anderen Teilnehmer. Vielleicht hilft dir ein Schild „Bitte nicht stören“ für die Zimmertüre. 

Während der Konferenz

  1. Schalte dein Mikro aus, wenn du nicht sprichst.

Schalte es ein, wenn du aufgerufen wirst.

  1. Stelle deine Fragen im Chatfenster oder mache durch ein Fragezeichen auf dich aufmerksam. So wird vermieden, dass alle gleichzeitig reden.
  2. Trau dich zu sprechen, wenn du etwas gefragt wirst. Sei mutig!
  3. Konferenzzeit ist Konferenzzeit! Keine anderen Tätigkeiten und kein Verlassen deines Arbeitsplatzes während der Konferenz!

Am Ende der Konferenz

  1. Wir geben uns Rückmeldung, was gut war und was wir noch verbessern können.
  2. Wir verabschieden uns freundlich!
  3. Überprüfe nach der Konferenz Mitschriebe, Aufgaben und nächste Termine.

gez. Kolleginnen und Kollegen und die Schulleitung der Theodor-Heuss-Realschule, Gärtringen